On-Premise, in die Cloud oder sogar “Cloud Repatriation” – guter Rat vom IT-Dienstleister ist gefragt!

 

Die Diskussion über Cloud Computing konzentriert sich in aller Regel darauf, ob und wann es sinnvoll ist, Unternehmensapplikationen in die Cloud auszulagern. Obwohl das für die Mittelständler in Deutschland meist eher nicht aktuell ist, liest man mittlerweile vermehrt von „Cloud Repatriation“, also der Rückführung aus der Cloud ins Rechenzentrum.

 

Anbieter von Managed Services, die die Betriebsverantwortung für die IT ihrer Kunden übernehmen, spielen eine wichtige Beraterrolle bei der Abwägung der Argumente im Spannungsfeld von überlasteten IT-Teams sowie Vor- und Nachteilen der Cloud: Administrationsaufwand, Skalierung, Verfügbarkeit, Compliance und Sicherheit, etc.

 

Externe IT-Dienstleister können wertvolle Entscheidungshilfen liefern, wenn sie einen kompletten Überblick über die IT Services im Unternehmen haben und deren Zusammenhänge und Abhängigkeiten kennen. IT-Analyse mit itpilot

 

zum vollständigen Artikel in der it-business

 

 

(Bild:netcos GmbH)

Susanne Pawlik, Kommunikationsexpertin und verantwortlich für´s Kreative, stellt hier die netcos GmbH, Produkte und Dienstleistungen vor.